Restaurant euroShell & euroShell Autohof Tel.: 040- 25 63 63 / E-Mail: info@restaurant-euroshell.de    

So spricht man über uns
"Die Mutter aller Autohöfe..."
team - Das Magazin für alle an der Shell Station
, Ausgabe 2/2007

Artikel Seite 1 als PDF laden
Artikel Seite 2 als PDF laden
Artikel Seite 3 als PDF laden
"Trucker-Treff am Straßenstrich"
Hamburger Morgenpost
, 26. Februar 2017

Artikel als PDF laden
Stefan Gwildis sagt:
"Zum Salat gibt's Malzbier" - Hamburger Abendblatt, 01. März 2007
Artikel als PDF laden
Fragen an Stefan Gwildis:
"Stefan Gwildis in seinem Lieblingsrestaurant" - Bild Zeitung, 09. September 2015
Artikel als PDF laden
An dieser Stelle zitieren wir für Sie weitere Artikel aus Zeitungen und Magazinen, die sich kritisch über unser Restaurant euroShell geäußert haben.
Das renommierte Trucker Magazin Fernfahrer hat über uns im März 1997 umfassend und positiv über unseren Autohof und unser Restaurant mit einem mehrseitigen Artikel berichtet:
„Der Bratkartoffeln wegen steuern zahlreiche Fernfahrer den Hamburger Truck-Stopp am Hammer Deich an. Denn dort wird die volkstümliche Spezialität noch von Hand und mit Liebe zubereitet. Auch sonst hat dieser Autohof beträchtliche Feierabendqualitäten zu bieten.“[..]"

„Fahrer sind oft Feinschmecker!“, mit dieser überraschenden These begründet Truckstopchef Ralf Busching den Aufwand, der in seiner Küche betrieben wird. [..] Fettiges und Frittiertes essen die Fahrer seiner Ansicht nach schon zur Genüge, deswegen setzt er mehr auf frisch zubereitete Lebensmittel und ein an Vitaminen reiches Speiseangebot.“[..]"

Fünf Tagesangebote und Saisonaktionen – wie etwa während der Spargelzeit – komplettieren das Angebot, im Sommer wird außerdem unter freiem Himmel gegrillt.[..]"

Eine große Zahl von Stammkunden sowie der abends rappelvolle Parkplatz bestätigen, daß dieser Stil bei vielen Fahrern besser ankommt als herausgeputzte Mädels, die Fast Food servieren.
Fernfahrer Nr.3, Felix Jacoby vom März 1997 Seite 14 ff
Der bekannte Kolumnist Hauke Brost von der Bild Zeitung Hamburg, hat in seiner Kolumne „Meine Stadt – Hauke Brost“ sich über die Jahre immer wieder zu unserem Restaurant geäußert:
„Guten Morgen Hamburg
Das nicht nur bei Taxifahrern und Truckern recht beliebte Restaurant euroShell am Hammer Deich hat seit einiger Zeit auch Sonnabends geöffnet. Das finde ich gut.

Was mich freut: Kinder bis 12 Jahre zahlen in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern überhaupt nichts fürs Essen. Und wenn Erwachsene zehn mal dort gewesen sind, kriegen sie das elfte Essen ebenfalls umsonst. Dafür gibt es so einen kleinen Pass mit Stempel. Ist das nicht schön?
"
Hauke Brost, Bild Hamburg vom 26.01.2009
„Müde vom Saubermachen speiste ich mal wieder sehr lecker in der Euro-Shell am Hammer Deich (Bratwurst mit Porreegemüse) und dachte so über meine Sünden nach. Zum Beispiel, daß ich für den nächsten Sonntag noch gar keine Menschen zum „Preiswert - aber lecker“ - Mittagstisch ins noble Fischereihafen-Restaurant eingeladen habe!
Wen schicken wir dahin ... Grübel!
"
Hauke Brost, Bild Hamburg vom 19.02.2003
„Dann ging ich essen in die Euro-Shell am Hammer Deich. Zwei Spiegeleier mit viel Gurke auf Brot und ein Pott Kaffee für 4 Euro: Das ist korrekt!
Hauke Brost, Bild Hamburg vom 27.11.2002
„Gern gehe ich aber auch ins Restaurant von der Euro Shell am Ausschläger Weg neben der Zulassungsstelle. Da treffen sich Taxifahrer, Trucker und ich. Im Moment reden wir meistens über die miese Wirtschaftslage.
Hauke Brost, Bild Hamburg vom 16.09.2002
„Ich war gerade auf dem Weg zur Euro Shell am Ausschläger Weg. Dort pflege ich oftmals zu frühstücken, und das ist mein heutiger Ess-Tip für Sie: Bestellen Sie mal bei der überaus mütterlichen Wirtin Roastbeef mit Brazis und Remoulade! Aber bitte zwei Tage vorher nichts essen, sonst schaffen Sie die Portion nicht.
Hauke Brost, Bild Hamburg vom 07.10.2002
„Dann fuhr ich zur Euroshell an den Hammer Deich, um dort mein vorgezogenes Festmenü zu essen. Ich gönnte mir eine mächtige und dennoch sagenhaft zarte Gänsekeule, dazu gab`s Apfelrotkohl, knackige Kroketten und dicke gute Soße - genau wie in meiner Kindheit. Alles zusammen für 7,90 Euro, und das war auch eine gute Tat - vom Koch.
Hauke Brost, Bild Hamburg vom 23.12.2002
nach oben
Restaurant euroShell & euroShell Autohof Tel.: 040- 25 63 63 / E-Mail: info@restaurant-euroshell.de